< Heizöl: Rekordnachfrage im Januar - Wie günstig wird der Februar?
03.02.2020 11:38 Alter: 56 days
Von: info@heizoel24.de (HeizOel24)

Richtiger Kaufzeitpunkt für Verbraucher? Heizölpreise sinken weiter!


Die Heizölpreise geben zum Wochenstart weiter nach. Die wirtschaftliche Situation Chinas ist weiter kritisch. Die OPEC zieht ein Sondermeeting zur Stabilisierung der Ölpreise in Betracht. Nach der hohen Internetnachfrage letzter Woche lauern die Verbraucher auf einen weiteren Preiseinbruch.


Die Eindämmung des Corona-Virus ist für China eine große Herausforderung. Die Zahl der infizierten steigt weiter an auf über 17.000 mit 2.298 in kritischem Zustand und 362 Toten. Nach Beginn des chinesischen Neujahrsfestes ist heute der erste Handelstag der chinesischen Börse. Der Shanghai Composite Index verliert -8,1% und der Shenzhen Composite Index -8,6%. Die wirtschaftliche Lage ist weiter stark angespannt. Viele große Unternehmen müssen ihre Produktion reduzieren, was auch zu einem geringeren Ölverbrauch und einhergehend zu einer geringeren Nachfrage führt. Diverse Analysten prognostizieren ein geringeres Wirtschaftswachstum Chinas für das erste Quartal.

 

Aufgrund der instabilen Preissituation zieht die OPEC es in Betracht kurzfristig ein Meeting abzuhalten, um Gegenmaßnahmen zu besprechen. Letzte Woche kam von Russland noch Wiederstand, nun ist ein Meeting für Anfang Februar im Gespräch. Vermutlich soll durch stärkere künstliche Verknappung ein bullishes Signal an den Markt gesendet werden. Welche Maßnahmen entschieden werden und ob diese Früchte tragen, wird sich zeigen. 


Viele Heizölkunden haben bereits zugeschlagen, der Rest ist in Lauerstellung. Aktuell würden 62% kaufen und 38% warten auf noch günstigere Preise. Es bleibt weiter spannend, daher empfehlen wir für alle, die noch nicht gekauft haben, den Markt genau zu beobachten um in dieser Talfahrt ein Schnäppchen zu machen! - lm

 

HeizOel24-Tipp: Fortlaufend informiert ohne Nerv-Faktor. Lesen Sie ca. 4-6 Mal im Jahr „Neues vom Heizölmarkt“. Wir melden uns immer nur dann, wenn es am Ölmarkt spannend wird! Jetzt anmelden und 30 Euro Rabatt auf meX sichern. HeizOel24 03.02.2020

Börsendaten:

    Montag 03.02.2020 - 11:38 Uhr   Schluss Vortag 02.02.2020   Veränderung zum Vortag  
  Rohöl
Brent Crude
 
  56,24 $
pro Barrel
 
  56,66 $
pro Barrel
 
  -0,74%    
  Gasöl       494,00 $
pro Tonne
 
  498,00 $
pro Tonne
 
  -0,80%    
  Euro/Dollar       1,1068 $       1,1087 $       -0,17%
(konstant)
 
  USD/CHF       0,9643 CHF       0,9634 CHF       +0,09%
(konstant)
 
  Deutschland       56,96 €       58,15 €       -2,05%    
  Österreich       67,38 €       68,58 €       -1,75%    
  Schweiz       78,94 CHF       80,02 CHF       -1,35%    

 

4-Wochen-Prognose
Rohöl   fallend  
Heizöl   fallend  

alle Angaben ohne Gewähr