< Heizölpreis: Teuerungswelle erfasst Schweiz und Österreich
29.08.2018 10:07 Alter: 112 days
Von: info@heizoel24.de (HeizOel24)

Ölpreisanstieg gerät ins Stocken


Am Weltmarkt ist die Aufwärtsbewegung der Ölpreise ins Stocken geraten. Die Heizölpreise in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden am Mittwoch erstmals seit über einer Woche mit einem leichten Rückgang erwartet. Rechnerisch ergeben sich aus den Börsenvorgaben geringe Abschläge von 0,2 Cent bzw. Rappen je Liter. Ob sich diese in der Praxis durchsetzen können, bleibt angesichts der ungebrochen hohen Verbrauchernachfrage fraglich. Die regionalen Unterschiede in der Preisentwicklung sind weiterhin groß.

 

Im Vorfeld der wöchentlichen DOE-Lagerbestandsdaten (mittwochs 16:30 Uhr MESZ) tendieren die Ölpreise leicht nach unten und haben den teils steilen Anstieg der letzten Tage gestoppt. Die API-Erhebung vom Dienstagabend ergab eine Stagnation der US-amerikanischen Lagerbestände für Rohöl, Heizöl und Benzin, was nach den hohen Abbauten in der Vorwoche als positives Signal vom Markt gewertet wurde. Auch die Produktion der OPEC-Staaten meldete zuletzt steigende Tendenz. Im Juli lag die Förderung nur noch knapp unter der angepeilten Quote. Der Weltmarkt scheint also besser mit Rohöl versorgt als zuletzt und strebt auf ein ausgeglichenes Verhältnis aus Angebot und Nachfrage zu. Dies könnte mittelfristig Druck aus der Preisentwicklung nehmen. Mit dem Inkrafttreten der US-amerikanischen Iransanktionen im November und der angebrochenen Hurrikansaison am Golf von Mexiko drohen jedoch Fußangeln, die den Ölpreis aus mehrerlei Gründen anheizen können.

 

Am Heimischen Heizölmarkt ist die Kaufaktivität gestern leicht abgeebbt, bleibt aber der Jahreszeit entsprechend hoch bis sehr hoch. Die herbstliche Bevorratung der Privathaushalte ist bereits im Spätsommer in vollem Gange. Seit April wurde aufgrund der unattraktiven Preisentwicklung außergewöhnlich wenig Heizöl verkauft und der Nachholbedarf ist groß. - ok

 

HeizOel24-Tipp: Heizöl monatlich bezahlen! Entscheiden Sie sich direkt bei der Onlinebestellung für eine Laufzeit und bezahlen Sie Ihre Heizöllieferung in drei, sechs, 12 oder 18 monatlichen Teilbeträgen. So bezahlen Sie Ihr Heizöl nicht bei der Lieferung, sondern erst dann, wenn Sie es verbrauchen. HeizOel24. - 29.08.2018

Börsendaten:

    Mittwoch 29.08.2018 - 10:07 Uhr   Schluss Vortag 28.08.2018   Veränderung zum Vortag  
  Rohöl
Brent Crude
 
  75,78 $
pro Barrel
 
  75,91 $
pro Barrel
 
  -0,17%    
  Gasöl       679,00 $
pro Tonne
 
  680,25 $
pro Tonne
 
  -0,18%    
  Euro/Dollar       1,1665 $       1,1694 $       -0,25%
(etwas schwächer)
 
  USD/CHF       0,9769 CHF       0,9761 CHF       +0,08%
(konstant)
 
  Deutschland       72,19 €       72,43 €       -0,33%    
  Österreich       81,03 €       81,27 €       -0,30%    
  Schweiz       98,20 CHF       98,41 CHF       -0,22%    

 

4-Wochen-Prognose
Rohöl   leicht steigend  
Heizöl   leicht steigend  

alle Angaben ohne Gewähr